300 Euro haben die Kicker der Fußballspielgemeinschaft Wettenberg jetzt der Carsten Bender-Leukämie-Stiftung zugedacht

 

Freitag, 4. Juli 2014

 

Von links nach rechts: Elmar Martin und Herwig Bender​

 

300 Euro haben die Kicker der Fußballspielgemeinschaft Wettenberg jetzt der Carsten-Bender–Stiftung zugedacht. Das Geld ist beim Oktoberfest der 1. und der 2. Mannschaft FSG zusammengekommen; FSG-Vorsitzender Elmar Martin überreichte die Spende jetzt auf dem Sportplatz am Seeküppel an Herwig Bender. Nicht zum ersten Mal haben die Fußballer damit die Arbeit der Stiftung unterstützt, beim Jubiläum der Alten Herren vor vier Jahren wurde der Erlös ebenfalls gespendet. Die Verbundenheit reicht weit zurück: Der im April 2008 an Leukämie gestorbene Carsten Bender war engagierter Fußballer in den Reihen des TSV Krofdorf-Gleiberg, sein Vater Herwig ehedem Abteilungsleiter. Auch die aktuelle Spende soll der Forschung zugute kommen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Carsten Bender-Leukämie-Stiftung